05.07.2024

Fahrt zu den Agnes-Bernauer-Festspielen

Freitag, 05.07.2024

Busabfahrt Obernzell Marktplatz: 18:00 Uhr

Beginn Straubing: 20:30 Uhr

* * * *

 

Straubing im Spätmittelalter

 

Es geht um Liebe, Leidenschaft und Tod. Um Vertrauen, Macht und Politik. Um die allumfassende Frage „Was ist wichtiger – die große Liebe oder das große Ganze?“ Die Geschichte um Agnes Bernauer und Herzog Albrecht III. von Bayern-München, hat alles, was ein Theaterstück braucht. Kein Wunder also, dass der Stoff bereits seit Jahrhunderten die Schriftsteller umtreibt, bis heute.

Vom 21. Juni bis 21. Juli 2024 bringen im Innenhof des Straubinger Herzogsschlosses rund 200 Amateurdarsteller und Mitwirkende dieses Drama mit einer Neuinszenierung auf die Bühne. Buch und Regie übernimmt Thomas Stammberger, Elena Hammerschmid verkörpert Agnes Bernauer und Sebastian Danner spielt Herzog Albrecht III.

 

Doch worum geht es in der Geschichte?

Agnes Bernauer war die nicht standesgemäße heimliche Ehefrau des bayerischen Herzogs Albrecht III. Eine Baderstochter aus Augsburg soll sie gewesen sein und eine Schönheit. Die Bader gehörten im 15. Jahrhundert noch zu den unehrlichen Berufen, ihr Ansehen war gering. Agnes Bernauer war also keinesfalls eine standesgemäße Gattin für einen jungen Herzog. Kinder aus dieser Ehe wären nicht erbberechtigt gewesen. Deshalb ließ Albrechts Vater Herzog Ernst sie wegen Zauberei verurteilen und am 12. Oktober 1435 bei Straubing in der Donau ertränken.

 

Die Agnes Bernauer Festspiele: Eine großartige Inszenierung eines Stücks bayerischer und Straubinger Stadtgeschichte, die alle 4 Jahre mehr als 20.000 Zuschauer begeistert

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Preis pro Karte 42.- € (Kat.I),
für Nichtmitglieder zuzügl. 10.- € Busgeld
 
Abfahrt am 05.07.2024, 18:00 Uhr Marktplatz Obernzell,
Beginn 20:30 im Innenhof des Straubinger Herzogsschlosses;

 

Anmeldung:

 

E-Mail:

kukuk-obernzell@freenet.de  und

karin.lutz.illge@ googlemail.com

 

Telefon:

+49 8591 408   und  

+49 8591 545

 

Bankverbindung: VR Bank Passau,

IBAN: DE18 7409 0000 0003 7025 02, 

BIC: GENODEF1PA1

 

 

Bei absehbarem Schlechtwetter am gebuchten Veranstaltungstag wird ein Ersatztermin in der KW 30 bekannt gegeben.

Bei einsetzendem Regen während der Veranstaltung wird die Aufführung zeitweise unterbrochen oder trotzdem fortgesetzt.

Dementsprechende Ausrüstung gegen Regen wird deshalb empfohlen.